Historische Bibliothek und ÖGG-Archiv

/Historische Bibliothek und ÖGG-Archiv
Historische Bibliothek und ÖGG-Archiv 2016-12-07T13:42:53+00:00

Benutzung

Die historische Bibliothek und das ÖGG-Archiv sind nur nach Voranmeldung zu benutzen. Bitte nehmen Sie telefonisch unter 01-5128416-13 oder per Mail  Kontakt auf. Die Bestände können nur in den Räumen der ÖGG eingesehen werden.

Seit Herbst 2010 erfolgt die Retrokatalogisierung der historischen Bestände im Bibliothekenverbund des Lebensministeriums (BMLFUW).

Da aufgrund der Bearbeitung bisher nur ein kleiner Teil online recherchierbar ist, bitten wir im Zweifelsfall um Rücksprache mit dem ÖGG-Büro.

Geschichte und Bestände

Bereits 1839 hatte der Vorstand erkannt, dass für die praktische und wissenschaftliche Arbeit der Gartenbau-Gesellschaft eine eigene Bibliothek wichtige Grundlage sei, so dass im selben Jahr in der Generalversammlung die Gründung einer Bibliothek sowie die Anschaffung von vier Zeitungsabonnements beschlossen wurde. Aus den ersten Jahren sind im Archiv einzelne Akten über geschenkte Autorenexemplare vorhanden.
Im Jahr 1868 wurden zwei Initiativen ins Leben gerufen, die von großer Bedeutung für die k. k. Gartenbau-Gesellschaft und für die Bibliothek waren. Im März 1868 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift der k. k. Gartenbau-Gesellschaft mit dem Titel „Der Gartenfreund –  Mittheilungen aus allen Fächern des Gartenbaues“. Bis heute sind Ankündigungen und Rezensionen von aktuellen Publikationen Bestandteil der Zeitschrift und die besprochenen Publikationen wichtigste Zugangsposition für die Bibliothek.

Im Oktober 1868 startete der erste Jahrgang der Gartenbauschule der Gesellschaft. Die für den Schulbetrieb benötigte Literatur wurde ebenfalls in der Gesellschaftsbibliothek verwaltet und ist bis heute ein wichtiger Bestandteil.

Des Weiteren gingen und gehen zahlreiche Verlassenschaften von Gärtnern, Wissenschaftlern und der Gesellschaft verbundenen Personen in der historischen Bibliothek auf.

Von Beginn an richtete sich die Bibliothek an verschiedene Nutzergruppen, so dass die Bestände sehr heterogen sind. Sie dient bis heute als wissenschaftliche Bibliothek für weite Bereiche des Gartenbaus, der Gartenkunst und der Botanik. Der erste Bibliothekskatalog wurde von Adolf Vollbracht, dem damaligen Gesellschaftssekretär, erstellt und erschien 1911 im Druck.

Das umfangreiche ÖGG-Archiv beherbergt Akten vor allem zur eigenen Gesellschaftsgeschichte, zur beruflichen und sozialen Situation der Gärtner und Landschaftsarchitekten in der Donaumonarchie und der Republik Österreich, zu allgemeinen Themen des Gartenbaus sowie eine Fotosammlung. Obwohl in den Archivalien immer wieder Hinweise auf Pläne vorhanden sind, sind nur einige wenige existent. Der Verbleib der ursprünglich vorhandenen Pläne ist unbekannt. Ein Findbuch zu den Archivalien wird aktuell erarbeitet.

Schätze aus der Bibliothek

Zeitschriften der ÖGG

16.05.2014|Kommentare deaktiviert für Zeitschriften der ÖGG

Die  Gartenbau-Gesellschaft hatte seit ihrer Gründung 1837 die bei Veranstaltungen gehaltenen Vorträge in den Rechenschaftsberichten veröffentlicht. Ein eigenes regelmäßig erscheinendes Publikationsorgan existierte jedoch nicht. Laut Statuten war die Gesellschaft zwar verpflichtet eigene „wissenschaftliche Druckschriften“ herauszugeben, [...]

  • Allgemeines Gärtner=Lexicon

Phillip Miller: Allgemeines Gärtner=Lexicon

16.05.2014|Kommentare deaktiviert für Phillip Miller: Allgemeines Gärtner=Lexicon

Philipp Miller: Allgemeines Gärtner=Lexicon das ist ausführliche Beschreibung der Geschlechter und Gattungen aller und jeder Pflanzen nach dem neuesten Lehrgebäude des Ritter Linné eingerichtet worinnen zugleich eine Erklärung aller Botanischen Kunstwörter und eine auf vieljährige [...]

Pomona Britannica

15.05.2014|Kommentare deaktiviert für Pomona Britannica

Ein im wahrsten Sinne des Wortes „großer“ Schatz des ÖGG-Archives:  George Brookshaw: Pomona Britannica; or a collection of the most esteemed fruits at present cultivated in this country; together with the blossoms and leaves of [...]

Versailler Küchengarten

15.05.2014|Kommentare deaktiviert für Versailler Küchengarten

Jean de la Quintinye: Instruction pour les jardins fruitiers et potagers avec un traité des orangers et des reflexions sur l’agriculture [Anleitung zu den Obst- und Küchengärten mit einem Traktat über Orangen und Gedanken zur [...]

Arboretum Muscaviense

15.05.2014|Kommentare deaktiviert für Arboretum Muscaviense

Eduard Petzold, Georg Kirchner: Arboretum Muscaviense: über die Entstehung und Anlage des Arboretums SR. Königlichen Hoheit des Prinzen Friedrich der Niederlande zu Muskau; nebst einem beschreibenden Verzeichniss der sämtlichen in demselben cultivierten Holzarten, Gotha: Opetz, [...]